DAU Dialoge

H

Hacknix

Gast
Die Tücken von Windows

Telefonklingeln

Help: (nimmt ab) Help hier, wie kann ich Ihnen helfen?
DAU: Professor XYZ, Institut ABC. Guten Tag, mein Internetanschluß funktioniert seit heute nicht mehr...
Help: Pingen sie mal einen anderen Rechner an... Was haben Sie denn für ein Betriebssystem.
DAU: Windows 95!
Help: Gut. Klicken Sie den Start-Button an, Programme, MS-DOS-Eingabeaufforderung...
DAU: Start Taste?
Help: Ja. Meistens unten links, ein Button mit "Start" drauf, ...
DAU: Da ist kein Button.
Help: Was haben Sie denn für ein Betriebssystem?
DAU: (lauter) Windows 95! Wie oft soll ich es noch sagen?
Help: Entschuldigung, ähm, ja. Also fahren Sie den Rechner mal herunter und wieder rauf...
DAU: Mach ich.
... Pause ...
DAU: Computer ist wieder da!
Help: Und jetzt, Probieren sie mal wieder das Internet aus...
DAU: Netscape findet nichts.
Help: Tippen Sie mal direkt "http://194.96.4.91"
DAU: Moment... Es klappt!!! Die Startseite der Uni-Saarbrücken!!
Help: Schön. Ihre "Domain Name Server"-Einstellungen sind nicht korrekt.
DAU: Was mache ich jetzt?
Help: Na, die Systemeinstellungen ändern, klicken Sie auf den "START"-Button, "Einstellungen"...
DAU: (lauter) Da ist kein "Start"-Button, wie oft soll...
Help: Ja, aber wie stellen Sie denn sonst irgendetwas ein?
DAU: Das ist doch ganz einfach, haben Sie denn gar keine Ahnung?(Langsam, wie zu einem seiner Langzeitstudenten sprechend)

Ich klicke natürlich auf den angebissenen Apfel oben links...

Help: (tonlos) Entschuldigung, ich kann Ihnen im Moment nicht weiterhelfen.
DAU: (überrascht) Warum?
Help: (leise) Sie haben einen APPLE-MacIntosh... was hat der für ein Betriebssystem?
DAU: (aufbrausend) Natürlich Windows 95!
Help: Nein. Dann könnte ich Ihnen weiterhelfen. Ein MacIntosh hat niemals WINDOWS 95 aufgespielt.
DAU: Aber das hat doch jeder?
Help: Nur eben keine Macs...
DAU: (leiser, verunsichert) Ohhh.. Ach so...
Help: Ja. - und von Macs habe ich keine Ahnung. Ich habe noch nie mit einem gearbeitet, die haben wir nicht.
DAU: (peinlich berührt) Soso, ja. .. Vielen Dank, also, ja... Auf wiederhören.
Help: Keine Ursache, Wiederhöörn...( legt auf und beginnt ganz leise zu weinen)

Hotmail is' kaputt!"

... 20 min vor Dienstschluß zum Wochenende... eine schier endlose Schlange von Usern wartet auf "Help"...

Help: Nächster, ... Hallo! Wie kann ich Dir helfen?
DAU: Hotmail is' kaputt, ich kann meine Mails nicht lesen...
Help: Zeig' mal... hmmm ja - hotmail.com is wirklich unten... das klingt logisch....
DAU: Kannst Du mir helfen?
Help: Leider nein.
DAU: Warum nicht? Du bist doch hier vom Computersupport,... (fordernd) TUE WAS, HILF' MIR!
Help: Kann ich wirklich nicht. Schau, Hotmail gehört Micro$oft, und der Rechner von dem Du Deine Mails abrufst ist - aehm - mindestens 5000 km entfernt....
DAU: Ja, (einschmeichelnd) aber DU kannst da doch sicher was machen.. sieh' mal, das sind sehr wichtige Mails für mich...
Help: Wirklich, ich kann da GARNICHTS machen.
DAU: (verzweifelt) Aber warum sitzt Du denn dann hier, kannst du die mails nicht irgendwie sichtbar machen? Auf "Lunix" oder so.
Help: Nein, das geht nur bei den Mails auf UNSEREN Computern! Der Hotmailrechner steht in Redmond, USA, da ist nix zu machen.
DAU: (flehend) Kannst du nicht mal nach dem Rechner schauen?
Help: (aufgebend, resigniert) Da muß ich mal auf der Brücke nachfragen, ob sie gerade ein Außenteam nach Redmond gebeamt haben, die sich dann darum kümmern können...
DAU: Haä??? Aber Danke, vielen Dank!!!
Help: Seufz, keine Ursache, nächster... Wie kann ich Dir helfen?....

... 10 Minuten später ...

DAU: (glücklich) Es klappt wieder - Hotmail geht wieder!!! Vielen Dank!
Help: ...Keinerlei Ursache, gerngeschehen ...

WLAN für die Welt

Help: Nächster...
DAU: Die Laptop-Modems da, die ohne Kabel...
Help: Meinst Du Wireless LAN Karten?
DAU: Ja, genau die...
Help: Was is denn mit denen?
DAU: Gehen die auch noch, wenn ich ins Ausland fahre?
Help: ?

Technik für Menschen

Help: Hallo! Wie kann ich Dir helfen?
DAU: Das DU das kannst, hoffe ich sehr...
Help: Wo drückt denn der Schuh.
DAU: Eure Drucker funktionieren einfach nicht.
Help: Schade, aber eigentlich tun sie das - siehst Du, die anderen schaffen das zumindest.
DAU: Wenn ich auf "Drucken" klicke, passiert aber nichts. Ich mache das schon 1 Stunde, ich muß nämlich diese 150 Seiten Powerpoint-Skript zuhause durcharbeiten.
Help: Hast Du Dir denn unsere Anleitung zum Thema Drucken im Netzwerk durchgelesen?
DAU: Natürlich, aber ich erwarte von Technik einfach, das sie funktioniert, ohne großes Gehabe. Technik ist für mich da, nicht umgekehrt.
Help: Selbstverständlich, aber findest Du nicht, das man den Umgang mit Technik üben sollte.
DAU: Dafür hat man Leute, die sich damit auskennen, wie Dich. Wo ist mein Ausdruck?
Help: Nicht da.
DAU: Und warum klicke ich dann die ganze Zeit auf drucken?
Help: Gut - Ich merke, ich muß das anders anfangen... Also: Technik ist für Dich da.
DAU: Jawohl.
Help: Und wenn Du ins Auto steigst, sagst Du: "Kurs Hechtsheim, Energie"?
DAU: Natürlich nicht.
Help: Schön. Dann lies doch mal unsere Anfängerbroschüre (überreicht sie feierlich). Einen Führerschein hast Du ja auch gemacht.
DAU: (gehend, erregt) Faules, ahnungsloses Pack hier...

Mit der Uni und ISDN schnell ins Internet"

Das Telefon klingelt

Help: Help hier, wie kann ich Ihnen helfen?
DAU: DAU hier, Wieso dauert es so lange, bis meine Bewerbung bei einer Firma per Email von zuhause aus gesendet wird ? Ich will es noch an 20 andere Firmen schicken, aber das dauert ja ewig... Was ist mit dem Netz denn los? Ich benutze doch ISDN...
Help: Moment... ...das Netz ist ausnahmsweise mal wieder OK. Wielange dauert es denn?
DAU: Naja, so um die 50 Minuten hat es gedauert.
Help: Was ist es denn für eine Bewerbung?
DAU: Nur ein Word Dokument, Bewerbung, Lebenslauf und so.
Help: Wie groß ist es den?
DAU: Nur 2 Seiten, nicht groß, als Attachment beigelegt.
Help: Gut, aber wie groß ist es, wieviel Speicherplatz belegt das Dokument?
DAU: Das weiss ich doch nicht, aber es sind doch nur 2 Seiten...
Help: Was steht denn auf diesen Seiten.
DAU: Na, meine Bewerbung, mein Lebenslauf, mein Berwerbungsphoto... was halt so drin ist, in Bewerbungen..
Help: Halt, Bewerbungsphoto, wie sieht das denn aus?
DAU: Naja, das ist ein ganz gewöhnliches Bitmap, von meinem Bewerbungsphoto.
Help: ...und wie groß ist das?
DAU: Was spielt das für eine Rolle?
Help: Eine große! (seufzt)
DAU: (genervt) Das ist ein ganz normales Bewerbungsphoto, habe ich auf meinem Scanner eingescannt und ins Dokument eingefügt. Das macht man doch so...
Help: Äh, ja.
DAU: Und damit es schön aussieht, habe ich es natürlich mit 600 DPI gescannt, wissen Sie, das wird sonst so unscharf...
Help: Interessant.(seufzt erneut)
DAU: Also, warum dauert es so lange?
Help: Moment (rechnet) - weil sie ca. 23,8 MB versendet haben...
DAU: Na und, ich hab doch ISDN!
Help: Klasse, schön für Sie - und weiter? Mehr als 65kBits/s können Sie damit auch nicht verschicken. Ausßerdem wird sich die Firma, bei der Sie sich beworben haben, bei Ihnen bedanken...
DAU: Warum denn?
Help: Bandbreite und Speicher sind im Netz knapp bemessen...
DAU: Ach ja? Na und?
Help:Das ist etwa so, als wuerden sie Ihr Bewerbungsphoto auf mehrere LKW verteilt in die Firma liefern...
DAU: Tatsächlich?
Help:(lauter) JA-A.
DAU: Und wie krieg ich meine Mail jetzt wieder?
Help:Gar nicht.
DAU: Warum nicht.
Help:Weil Sie sie 50 Minuten lang gesendet haben... Sie dürfen ja auch nicht Briefkästen aufbrechen, in die Sie irrtümlich Briefe geworfen haben...
DAU: Da ist was dran...
Help: Ja.
DAU: Vielen Dank erstmal!
Help:Keine Ursache!
DAU (Legt auf)
Help:AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARGH - Neeeeeeeiiiinnnn!

Service, Netzsicherheit und Datenschutz"

Das Telefon klingelt

Help: Help hier, wie kann ich Ihnen helfen?
DAU: DAU hier, Ich komm seit zwei Tagen nicht mehr mit dem Modem ins Netz rein - was ist da los bei Euch?
Help: Ich hab es gestern noch geschafft! Hmmm...
DAU: Ja und warum klappt das nicht bei mir? Das hat ein halbes Jahr problemlos funktioniert und ich hab deshalb auch garnichts verändert!
Help: Haben Sie denn mal seitdem das Passwort geändert? Passworte müssen bei uns aus Sicherheitsgründen alle 180 Tage gewechselt werden...
DAU: Na klar, vor einem halben Jahr hab ich angerufen und es von Ihnen ändern lassen und seitdem...
Help: Wie, Sie haben HIER angerufen und haben es VIA TELEFON ÄNDERN lassen???
DAU: Natürlich, wie sollte es denn sonst funktionieren? Ändern Sie mir es bitte, mein Login ist xxxxxxxx und mein passwort war bisher xXxxXXxxx...
Help: Sagen Sie mir niemals Ihr Passwort, sagen Sie es niemandem! Wir dürfen Passworte nicht auf telefonische Anweisungen ändern, das müssen Sie selber tun, wir haben dafür eine Internetseite und aus Datenschutzgründen... ähh, wissen Sie, da könnte ja jeder HIER anrufen und IHR Passwort ändern lassen und...
DAU: Kommen Sie mir nicht so. Ihr Kollege vor einem halben Jahr war da wesentlich kulanter...
Help: Aber es ist doch in Ihrem Interesse, daß das nicht gemacht wi...
DAU: Verstehen Sie denn nicht? Ich komme nicht mehr ins Internet!!! Seit 2 Tagen!
Help: Doch, doch, das verstehe ich, aber sehen Sie, es geht einfach nicht, daß ich Ihnen ein neues Passwort...
DAU: Jetzt werden Sie mal nicht unverschämt! Wofür bezahle ich denn hier die Gebühren? Hä?
Help: ...für die Mensa und vieles andere, aber NICHT fürs Internet und nicht für diesen Telefonservice, diese Rechnungen werden von Bund und Ländern beglichen...
DAU: Ich sehe schon, SIE wollen einfach nicht kooperieren!
Help: Ich brauche einen Lichtbildausweis von Ihnen und Ihr persönliches Erscheinen, oder SIE müssen daß Passwort selber setzen, wenn es noch gültig ist, oder mit Hilfe Ihres Sicherheitsausweises, so wie es in unserer Benutzerbroschüre...
DAU: Also, wenn Sie mir einfach nicht helfen wollen, rufe ich eben morgen an, aber das ist ja schlimm mit Ihnen, warum gehen Sie dann ans Telefon, wenn Sie nicht helfen wollen?
Help: Meine Kollegen werden Ihnen auch nicht SO helfen dürfen, wie SIE sich das vorstellen, schauen Sie, das ist doch kein Problem, Sie ....
DAU: Das reicht!So, jetzt hören Sie mir mal genau zu! Ich sage Ihnen jetzt mal ganz persönlich, was ich von Ihnen halte, Sie aufgeblasenes ARSCHLXXH.
Help: Verstehen Sie doch, das liegt nicht an mir, das ist doch nichts gegen Sie, das geht...
DAU: Sie sind nichts weiter als xxx xxxxx xxxxxx xxxxx xxxxxxxxx ...(Diese Sprache verstößt gegen den "guten Geschmack" des WEBs, und DAS will was heissen!)
Help: Entschuldigen Sie, aber ich werde dieses Gespräch jetzt beenden, es führt zu nichts und ich habe hier zu tun...
DAU: ...xxxx xxxxxx xxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxx..... (Die neuesten Sprachkreationen aus Vulgarien)
Help: Vielen Dank, Sie erweitern gerade meinen Wortschatz... (Legt auf)
...


BILDungs-Lücken"



Das Telefon klingelt

Help: Help hier, wie kann ich Ihnen helfen?
INFINITY-DAU: DAU hier, ääähm, ich hätte da mal 'ne Frage, weil Ihr Euch doch mit Computern und Rechnen so gut auskennt...
Help: Ja, worum geht's denn?
INFINITY-DAU: Also, hmmm, wieviele Millionen gehen in eine Milliarde rein?
Help: ??? - Denkpause - ??? Achso ... wegen Gigabytes, Megabytes, Kilobytes und so, das ist so daß man da jeweils 1024...
INFINITY-DAU: Also eigentlich nicht - Ich muß da eine Hausarbeit schreiben und da steht in dem Text, daß die Firma XY einen Umsatz von 1500 Millionen im Jahr hat...
Help: ??? - Denkpause - ??? Achso ... im Englischen ist das so: "one billion" ist im Deutschen eine Milliarde, und...
INFINITY-DAU: Nein, der Text ist auf Deutsch und ich bin mir einfach nicht sicher, WIEVIELE Milliarden das sind...
Help: (tonlos) Tausend! Tausend Millionen sind eine Milliarde!!!
INFINITY-DAU: Sind Sie sich da sicher, also sind 1500 Millionen ... (!!! Pause !!!) ...
Help: Eins Komma Fünf! Ja, Eins Komma Fünf Milliarden! Da bin ich mir ganz sicher!
INFINITY-DAU: 1,5 Milliarden! Vielen Dank, da war ich mir nicht sicher! Auf Wiederhören!
Help: Ja, äh, hmm ja - Bitte, gerngeschehen - Ciao....
(wer sagt da schon gerne "Auf Wiederhören"???)

CD-ROM-Probleme



Was auch passierte

Help:Nächster....
DAU: Ääähm, das CD-Rom an dem Rechner dahinten funktioniert nicht richtig...
Help: Was ist denn damit nicht in Ordnung?
DAU: Also.. Meine CD ist zwar drinnen, aber das Ding hat keinen Kopfhöreranschluss...
Help: Moment, dahinten stehen doch unsere alten 486er... Die haben garkein CD-Rom...
DAU: ...und meine CD krieg ich auch nicht mehr raus...
Help: (entsetzen schleicht sich ein).Oh mein Gott... Weisst Du... Nein das kann doch nicht sein... ähhh hast du schon mal von 5-1/4-Zoll-Laufwerken gehört???
DAU: Nein, was sind das für Geräte?
Help: (tonlos) Große Diskettenlaufwerke, haben breiten Schlitz und so eine Verriegelung dran.
DAU: Ahh so! Ich hab mich schon gewundert, warum da gar kein äh son Teil, wo man die CD reinlegt und das dann reinfährt.....
Help: Es ist glaub ich die richtige Zeit da, um die Techniker anzurufen...
DAU: Und wie krieg ich meine CD wieder? Die klemmt und kommt garnicht raus!
Help: Ähm, vermutlich bekommen sie ihre CD in 2 Teilen wieder... so, nächster...

Das geht da nicht so, also..."



Nach 3 Wochen NONSTOP-HELP, Freitag, ein Tag, ein DAU!

Help:Nächster....
DAU: Ääähm, der Account den du mir gegeben hast, funktioniert nicht...
Help: Die automatische Einrichtung dauert 2 Stunden hat ich dir gesagt...
DAU: Also.. Ok, danke...
Help: ...
10 kurze Minuten später...
DAU: Das geht jetzt immer noch nicht!
Help: Die automatische Einrichtung dauert 2 Stunden - hat ich dir zweimal gesagt...
DAU: Hm.. ok....
2 Stunden später...
DAU: Was muss ich denn jetzt machen?.
Help: Steht in der Broschüre, die ich Dir gegeben habe...
DAU: Hab ich gelesen, ok...
Help: Und warum machst du es nicht so wie es da drinsteht?
DAU: Mach ich doch...
2 Minuten später...
DAU: Der Computer will mich nicht! Ich gebe meinen Nachnamen ein und er sagt mich gibt es nicht.
Help: Da mußt du deinen Benutzernamen eingeben, nicht deinen Nachnamen, lies die Broschüre!
DAU: mach ich...
Help: hoffentlich...
1 Minute später..
DAU: ...er nimmt das Passwort nich...
Help: ... haste Gross- und Kleinschreibung beachtet???
DAU: Nö!
Help: Dann tu es!
DAU: Jo! mach ich....
15 Minuten später..
Help: (zuckersüss) Jaa-aahh?
DAU: Wie war das nochmal mit dem Drucken und wo ist denn der Drucker "Mülleimer"?
Help: (klebrigsüsser Singsang) Wie war das mit der Ersten Schritte Broschüre?
DAU: Steht das da drinnen???
Help: (zuckersüss) Jaa-aahh!
DAU: Sicher???
Help: (zuckersüss) Jaa-aahh!
DAU: Dann les ich das mal...
Help: (zuckersüss) Jaa-aahh!
DAU: ...ok, wenn ich noch Fragen habe, schau ich nochmal vorbei...
Help: (weinerlich) hmmmpfgrrrr, blub, argh hihihihi..
DAU: ...bis gleich...

E-Mailadresse...

Telefonklingeln

Help: Hallo! Hier ist die Unihotline, Help mein Name, was kann ich für sie tun?
DAU: Prof. Dau hier, ich kann keine Mails verschicken...
Help: Ja, hmmm, wie lautet Ihre E-Mailadresse?
DAU: Das weiss ich doch nicht, ich will mir doch nicht schreiben!
Help: Ääh, ja.



Die Eniki-Taste

Telefonklingeln


Hotline: Hotline, guten Tag.
DAU: Guten Tag, mein Name ist Epel. Ich habe da ein Problem mit meinem Computer.
Hotline: Welches denn, Herr Epel?
DAU: Auf meiner Tastatur fehlt eine Taste.
Hotline: Welche denn?
DAU: Die Eniki-Taste!
Hotline: Hotline: Wofür brauchen Sie denn diese Taste?
DAU: Das Programm verlangt diese Taste.
Hotline: Was ist denn das für ein Programm?
DAU: Das kenne ich gar nicht. Aber es will, daß ich die Eniki-Taste drücke. Ich habe schon die STRG- ,die
ALT- und die Gross-Mach-Taste ausprobiert, aber da tut sich nichts.
Hotline: Was steht denn auf Ihrem Monitor?
DAU: Eine Blumenvase.
Hotline: Nein, ich meine, lesen Sie mal vor, was auf Ihrem Monitor steht.
DAU: Haischkrien!
Hotline: Nein, Herr Epel, was auf Ihrem Schirm steht, meine ich.
DAU: Moment, der hängt an der Gaderobe...
Hotline: Herr Epel.....!
DAU: So, jetzt habe ich ihn aufgespannt.....da steht aber nichts drauf!?!
Hotline: Herr Epel, schauen Sie mal auf Ihren Bildschirm und lesen Sie mir mal genau vor, was da
geschrieben steht.
DAU: Ach so, Sie meinen....oh, Entschuldigung. Da steht: "Please press any key to continue!"
Hotline: Ach, Sie meinen die "any-key-Taste". Ihr Computer meldet sich auf Englisch.
DAU: Nein, wenn der was sagt, piepst er nur.
Hotline: .....Drücken Sie mal die Enter-Taste.
DAU: Isses wahr! Jetzt geht's. Das ist also die Eniki-Taste! Das können die aber auch draufschreiben!
Vielen Dank und auf Wiederhören!
Hotline: ......????????......Bitte, bitte, keine Ursache



Probleme mit WordPerfect

Die folgende Geschichte ist beim Kundendienst von WordPerfect passiert. Wie nicht anders zu erwarten,
wurde dem Kundenbetreuer gekündigt; allerdings führt die betreffende Person derzeit einen
Arbeitsgerichtsprozeß auf Wiedereinstellung gegen Corel, weil die Kündigung ohne zureichenden Grund ausgesprochen worden sein soll.

Das Telefongespräch, das zu der Kündigung geführt hatte, wurde wie folgt mitgeschnitten:

Hotline:Hier ist der Kundendienst von WordPerfect, kann ich Ihnen helfen?
DAU: Ja, ich habe Probleme mit WordPerfect
Hotline: Was für Probleme sind das?
DAU: Also, ich habe gerade getippt, und plotzlich waren die Wörter weg.
Hotline: Wie das?
DAU: Sie sind verschwunden.
Hotline: Hmmm. Sagen Sie, wie sieht Ihr Bildschirm jetzt aus?
DAU: Da ist nichts.
Hotline: Nichts?
DAU: Der Schirm ist leer. Da kommt auch nichts, wenn ich tippe.
Hotline: Befinden Sie sich noch in WordPerfect, oder haben Sie Windows beendet?
DAU: Woran merke ich das?
Hotline: Sehen Sie C:-Eingabe vor sich?
DAU: Was ist eine Seheingabe?
Hotline: Lassen wir das. Können Sie den Cursor über den Schirm bewegen?
DAU: Es gibt keinen Cursor. Ich hab Ihnen doch gesagt, nichts, was ich eingebe, wird angenommen.
Hotline: Hat Ihr Monitor eine Anzeige für die Stromversorgung?
DAU: Was ist ein Monitor?
Hotline: Das ist das Ding mit dem Bildschirm, das wie ein Fernseher aussieht. Gibt es da ein kleines Licht,
das leuchtet, wenn der Schirm an ist?
DAU: Weiß ich nicht.
Hotline: Gut, dann sehen Sie doch bitte auf der Ruckseite des Monitors nach und suchen die Stelle, wo
das Stromkabel herauskommt. Können Sie das sehen?
DAU: Ja, ich glaube schon.
Hotline: Sehr gut. Folgen Sie jetzt dem Stromkabel und sagen Sie mir bitte, ob es eingesteckt ist.
DAU: ...Ja, ist es.
Hotline: Als Sie hinter dem Monitor standen, haben Sie da auch gesehen, ob zwei Kabel eingesteckt waren
und nicht nur eines?
DAU: Nein.
Hotline: Da müssen zwei Kabel sein. Wenn Sie bitte noch einmal hinter den Monitor schauen, ob es da ein
zweites Kabel gibt.
DAU: ...Okay, das Kabel ist da..
Hotline: Folgen Sie bitte dem Kabel und teilen Sie mir dann bitte mit, ob es fest in Ihren Computer
eingestopselt ist.
DAU: Ich kann mich nicht so weit rüberbeugen.
Hotline: Aha. Können Sie wenigstens sehen, ob es eingesteckt ist?
DAU: Nein.
Hotline: Vielleicht, wenn Sie sich mit dem Knie abstützen und etwas nach vor lehnen?
DAU: Das liegt nicht an meiner Haltung - es ist dunkel hier.
Hotline: Dunkel?
DAU: Ja - die Büroleuchten sind aus, und das einzige Licht kommt durch das Fenster.
Hotline: Gut, schalten Sie dann bitte das Licht in Ihrem Buro an.
DAU: Kann ich nicht.
Hotline: Nicht? Wieso?
DAU: Weil wir Stromausfall haben.
Hotline: Ein Strom... ein Stromausfall? Aber dann haben wir's jetzt. Haben Sie noch die Kartons, die
Handbücher und die Verpackung, in der Ihr Computer ausgeliefert wurde?
DAU: Ja, die habe ich im Schrank.
Hotline: Gut. Gehen Sie hin, bauen Sie Ihr System auseinander und verpacken Sie es bitte so, wie Sie es
bekommen haben. Dann tragen Sie es bitte zu dem Laden zurück, wo Sie den Computer gekauft haben.
DAU: Im Ernst? Ist es so schlimm?
Hotline: Ich befürchte, ja.
DAU: Also gut, wenn Sie das sagen. Und was erzähle ich denen?
Hotline: Sagen Sie Ihnen, Sie waren zu blöd fur einen Computer.

Na Ja......dann noch die letzten ........Dau's

Ich kann DOS nicht installieren.
Ja, warum nicht?
Ja, da steht dann: 'Bitte legen sie Diskette 3 ein', aber das geht nicht, da stecken ja schon 2 Disketten im Laufwerk.



Kunde mit Faxsoftware beklagt sich am Telefon, dass kein Fax an sein internes Testgerät verschickt wird, sondern die Software immer "Besetzter Anschluß" meldet.
Gespräch zur Fehlereingrenzung:

Q: "Sagt das Faxgerät überhaupt nichts? Piept es nicht vielleicht?"
A: "Nein, nichts, überhaupt nichts."
Q: "Keine Meldung im Display des Faxgerätes?"
A: "Nein, nichts."
Q: "Steht neben dem Faxgerät ein Telefon, das an der selben Leitung hängt wie das Faxgerät?"
A: "Ja."
Q: "... und? Klingelt es?"
A: "Nein, darüber telefoniere ich ja gerade."
 
Oben