How to's für den Raspberry Pi2

Eisbaer-Dan

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.684
Ort
Berlin
Smartphone
Nexus 5
Tablet
Nexus 7
How to's
für den Raspberry Pi2

Der Raspberry Pi2 ist ein kleiner vielseitig einsetzbarer Einplatinen-Computer, hier wollen wir ein paar Anleitungen zusammentragen um euch eine kleine Unterstützung für euren Raspberry zu bieten.
Es werden immer neue How-To's folgen und dann von mir oder einem Mod / Admin hier im Opener verlinkt, gerne könnt ihr auch selber Anleitungen schreiben.

Hinweis: Alle Anleitungen sind hier auf den Raspberry Pi2 ausgelegt, sind aber mit kleinen Abweichungen auch auf den ersten Raspberry machbar.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Mit der erste Anleitung macht ihr euren Ras zum MediaCenter.

Was braucht man:
  • Raspberry Pi2 mit Netzteil (5V / 2A) ;)
  • Micro SD-Karte (mind. 1GB)
  • HDMI- Kabel
  • Wlan-Stick oder Netzwerkkabel
Installation:
  • zieht euch hier das OpenELEC- Image auf den Rechner (wichtig, nehmt das Disk-Image) und entpackt es, so das Ihr eine *.img - Datei bekommt
  • nun ladet euch das Disk-Image-Tool WIN32 Disk Imager herunter
  • die Micro SD-Karte solltet ihr jetzt in den Rechner stecken
  • jetzt startet ihr das Tool
disk_imager_anleitung.jpg

  • gebt den Pfad zu dem Image (1) an und wählt das Laufwerk (2), was eurer SD-Karte entspricht, aus und klickt auf write (3), nun wird das Image auf der Karte installiert
  • jetzt packt ihr die Karte in den Ras und verkabelt alles mit eurem Fernseher oder, wie in meinem Fall, mit dem AV-Receiver
Das war es auch schon :)

Hinweiß zur Steuerung:
Der Ras 2 kann mittels CEC gesteuert werden, wer also ein Gerät (TV oder AV-Receiver) besitzt welches CEC unterstützt, kann den RAS mittels der Fernbedienung steuern. Ansonsten kann der Raspberry mit der App Yatse gesteuert werden.

Hier noch ein kleiner Überblick darüber was nun mit dem Teil gemacht werden kann:

  • USB Festplatte anschließen und alle möglichen Medien in allen Formaten wiedergeben (Videos, Musik, Fotos)
  • auf eine Festplatte oder Rechner im Netzwerk zugreifen und von dort aus Medien wiedergeben
  • mit dem Raspberry Pi 2 und Openelec als Betriebssystem kannst du dir ein richtig schönes Ambilight System bauen
  • mit dem Twitch.tv Addon Leuten beim zocken zusehen
  • neue Kinotrailer auf YouTube anschauen und das alles ohne nervige Werbung!!
  • mit dem Dokumonster.de Addon spannende Dokus schauen
  • Amazon Prime Instant Video nutzen
  • Fernsehen über das Internet (IPTV)
  • tausende Radiosender mit den zahlreichen Musik-Addons empfangen
  • und und und

Quelle: http://powerpi.de/so-installierst-d...ie-ultimative-schritt-fuer-schritt-anleitung/

ANLEITUNGEN
Rasperry Pi Hilfe Thread
Rasperry Pi2 unter Linux einrichten
Windows Freigabe von Pi zum PC
LAOLA und NHL installieren
Java installieren
10Bit Filmmaterial zu 8bit umwandeln
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Eisbaer-Dan

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.684
Ort
Berlin
Smartphone
Nexus 5
Tablet
Nexus 7
Ihr wollt Laola1.tv oder auch mal NHL auf dem Raspberry schauen, hier zeig ich euch wie Ihr es hinbekommt.

LAOLA:
Für Laola benötigt ihr Addons von SuperRepo.

  • geht im Hauptmenu auf System -> Dateimanager
  • wählt nun auf der linken Seite "Quelle hinzufügen" aus
  • gebt als Pfad "http://srp.nu" und als Namen SuperRepo ein und bestätigt
  • im Dateimanager ist jetzt SuperRepo als Pfad hinterlegt, geht jetzt wieder ins Hauptmenu
  • jetzt System ->Einstellungen -> Addons und dort wählt ihr "Installation vom Zip-File" aus
  • ihr seht jetzt auf der rechten Seite einige Pfade, sucht euch da den eben angelegten raus ( hier: SuperRepo)
  • wählt jetzt die für euch passende Installation aus (bei Openelec 6 ist es Isengard), welche die richtige ist seht ihr hier (Beispielpfad: Gotham/All/Repositories/install-this-repository.zip)
  • nach der Installation ist das Addon von SuperRepo verfügbar und ihr könnt unter System -> Einstellungen -> Addons -> Get Addon euch das passende raussuchen und aktivieren in diesem Fall LAOLA

Jetzt nur nach im Hauptmenu auf Video -> Addons -> Laola und viel Spaß :)

NHL:
Um NHL- Streams zu schauen benötigt ihr Phoenix von TV-Addons.
Die Installation ist ähnlich wie bei SuperRepo.

  • System -> Dateimanager -> Quelle hinzufügen
  • Pfad: http://fusion.tvaddons.ag / Name: TVAddons
  • System -> Einstellungen -> Addons -> Installation vom Zip-File
  • rechte Seite TVAddons -> start here -> plugin.program.addoninstaller-XXX.zip
  • nach der Installation wieder ins Hauptmenu und dort zu Programme und den Addon-Installer auswählen und dort unter Video Phoenix raussuchen und installieren
Anmerkung: für diese Addons benötigt ihr Java auf dem Raspberry
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisbaer-Dan

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.684
Ort
Berlin
Smartphone
Nexus 5
Tablet
Nexus 7
Java- Installation auf dem Raspberry Pi2

  • geht vom Hauptmenu nach System -> Einstellungen und wählt Services
  • aktiviert im "Web server"- Tab "Allow remote Control via HTTP" und gebt als Port 8080 an
  • wechselt jetzt in den Tab "Appearance und kontrolliert ob eure Regionseinstellungen stimmen
  • nun in den Tab Addons und Installation vom Zip-File, dort den bereits angelegten Pfad für TVAddons auswählen (sollte er fehlen ein Post höher steht die Anleitung unter NHL)
  • geht jetzt nach XBMC-repos -> English und installiert repository-VinManJSV-1.0.zip
  • klickt jetzt auf Installation aus Repository und wählt VinmanJSV REPO und anschließend Programm addons sucht euch nun die passende Java-Version raus (hier: JAVA Pi2)
  • jetzt noch einmal aus dem Hauptmenu -> Programme und Java aktivieren dann den Ras neustarten, fertig
und nun viel Spaß mit NHL auf dem Ras :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Sakaschi

Entwickler
Beiträge
209
Ort
Herford
Hier die Anleitung für OpenElec mit Linux system auf der SDKarte zu kopieren.

Zuerst müssen wir die SD-Karte im PC einlegen. (sdkarten dongle, slot etc)
Nun öffnen wir ein Terminal und geben folgendes ein.

sudo blkid -o list -w /dev/null

Nun werden alle angeschlossene Festplatten (intern und extern, sd etc) angezeigt.
Zu 90% ist der Letzte Eintrag in der liste, eure SD-Karte.

In meinem Fall steht da Kubuntu 15.10 AMD64.

terminal1.png

Falls ihr mit dem Terminal nicht ganz so gut klar kommt und unsicher seid, geht das auch mit Gparted. Ein Partitionsmanager für Linux.

Um den zu installieren einfach im Terminal folgendes eingeben:

sudo apt-get install gparted

nachdem ihr es installiert habt startet ihr es einfach mit root rechte.

Im Terminal einfach folgendes eingeben:

sudo gparted

daraufhin euer Passwort eingeben und schon startet gparted und ihr könnt damit eure SD-karte raussuchen.
nun können wir gparted wieder schließen

HINWEISS!!!!!
wir müssen herausfinden wie eure SD-karte gemountet ist. In meinem Fall ist es dev/sdb2

dev = der bereich wo alle laufwerke und festplatte gemountet werden.
sdX = die festplatte / laufwerk was angeschlossen ist

die 2 in meinem Fall steht für die 2te partition. in der regel steht bei euch nur dort /dev/sdb
HINWEISS!!!!!


Schritt 2:

Wir wissen nun das unsere Beispiel SD-karte als /dev/sdb2 eingetragen ist

Nun laden wir OpenElec runter und navigieren mit dem Terminal im Ordner wo das Image liegt. Meistens unter Download.

Der befehl lautet wie folgt:

cd /home/euername/Downloads/

euername = mit euren login namen ersetzten

Nun sind wir im Download ordner wo openelec als image datei liegt.

nur noch folgendes eingeben im terminal:

sudo dd bs=4M if=/openelec-imagedatei.img of=/dev/sdb2

openelec-imagedatei.img mit der genauen bezeichnung ersetzten.

nur noch warten bis der PC fertig ist und wir können die SD-karte benutzen.



Probleme:

F:
Hilfe die SD-Karte startet nicht das Bild bleibt schwarz, was nun?

A:
Dies kann je nach Linux Distribution passieren und ist nur ein rechte Problem das man leicht lösen kann.

SD-Karte wieder im pc rein und folgendes im terminal einegeben: (in meinem beispiel ist die SD-Karte in /dev/sdb2)

sudo chown euerpcname /dev/sdb2
[Enter drücken]
sudo chmod 777 /dev/sdb2
[Enter drücken]
sudo chmod +x /dev/sdb2
[Enter drücken]


das wars schon und die Sd-Karte sollte funktionieren.

gruß


Saka
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sakaschi

Entwickler
Beiträge
209
Ort
Herford
Windowsfreigabe vom Raspberry pi zum PC.

Windowsfreigabe heißt unter Linux SMB. (Samba)
Diese Bezeichnung werde ich auch in der Anleitung verwenden.

Zuerst müssen wir unter euren Windows oder Linux PC eine Freigabe erstellen.
Unter Windows bitte diese Anleitung befolgen: ungültiger Link

Windows User können Schritt 1-4 überspringen und bei 4 weiter machen wenn die Freigabe erstellt wurde.

Ich werde es nur unter Linux erklären, da ich kein Windows System besitze.

Schritt 1:
Unter unserem Linux System öffnen ein Terminal und geben folgendes ein:

sudo apt-get install samba-common samba

terminal1.png

Wenn es bei euch so aussieht wie bei mir, ist es schon installiert. Ansonsten die Installationsanweisungen befolgen.

terminal2.png


Nun sind wir mit unser Linux-PC ready für Windowsfreigaben.

Schritt 2:
Ordner anlegen/freigeben den wir mit dem Pi ansteuern wollen.

legt euch ein verzeichnis an wo ihr zugriff wollt, bei mir ist es testSMB ordner der bei mir im home verzeichniss liegt.
bei mir lautet es also /home/patrick/testSMB

bei euch kann es beliebig abweichen.
für eine Externe festplatte kann es so aussehen
/dev/sdb/Multimedia (für den ordner Multimedia)

oder

/dev/sdb/ für vollen externen festplatten zugriff

Schritt 3:

Nun geben wir im Terminal folgendes ein:

sudo service smbd start

terminal3.png

Dieser befehl startet den Windowsfreigabe-Server den wir brauchen. (einmalig)

terminal4.png

Jetzt geben wir im Terminal ein:

sudo nano /etc/samba/smb.conf

und drücken selbstverständlich Enter.

nun öffnet sich ein Terminal Texteditor mit dem inhalt der smb.conf. (Die Config Datei von den Samba Server)

BILD

nun scrollen wir ganz am ende der datei und lassen alles andere wie es ist.

und füllen es mit folgendem inhalt

[Testfreigabe]
comment = testsmb
browseable = no
path = /home/patrick/testSMB
read only = yes
guest ok = yes

was bedeutet welche zeile?

[Testfreigabe] = bedeutet das es auf euren pi als Testfreigabe angezeigt wird
comment = bedeutet nichts wichtiges kann leer gelassen werden ist nur für Kommentare
browsable = ob man es auch mit den webbrowser aufrufen kann (netzwerkintern)
path = sehr wichtig da kommt der pfad zu eure freigabe hin für externe festplatte die als /dev/sdb gemountet ist, bedeutet es

path = /dev/sdb

read only = ob der zugriff nur gelesen werden darf oder auch geschrieben.
guest ok = ob man ein anmelde Name und Passwort braucht oder nicht, für den pi zugriff empfehle ich es auf yes zu stellen!

habt ihr alles eingestellt?

Dann sollte es so aussehen

terminal5.png

nun speichern wir es ab mit

Strg + o (stg und o gleichzeitig drücken)
und dann enter

und dann Strg + x (stg und x gleichzeitug drücken)
zum beenden

Schritt 4:

Samba Server neustarten mit folgenen Befehl im Terminal:

sudo service smbd restart

Glückwunsch wir haben am PC die freigabe erstellt und können nun schauen ob man vom Pi auch zugriff hat.

Schritt 5:

Wir gehen mit unserem Raspberry pi mit XBMC zu Videos -> Dateien -> Videos hinzufügen.
Dann gehen wir auf Durchsuchen -> und Wählen Windows-Netzwerk (SMB)

nun sollte das Netzwerk WORKGROUP erscheinen und dadrin unser PC, meiner heißt in dem fall Patrick-PC
und dahinter unser testSMB ordner.

Falls der Ordner nicht angezeigt wird einmal PC neu starten.

-------------------------
-------------------------
Kubuntu User habens einfach. Einfach rechtsklick auf den Ordner machen dann auf Eigenschaften zu den Reiter Freigeben navigieren und einfach befolgen was da steht.


Gruß

Saka
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Spevil

Teammitglied a. D
Beiträge
2.547
Ort
Dort Mund ;)
Smartphone
Nexus 6
Meine Herrn, ich hab ja ganz vergessen wie geil der PI2 ist!!!
Hab ihn gerade aus den Tiefen der Elektroschubladen gekramt.
SD mit OpenElec versehen und dann war ich schon vollkommen geplättet!
Fix den USB Hub und den HDMI Switcher dazu und die Platten angeschlossen.


Gesendet von meinem Nexus 6
 

Maestro2k5

Projektleiter
Teammitglied
Beiträge
13.709
Ort
Erfurt
Smartphone
OnePlus 8T
Danke, das hatte ich auch gelesen. Schade .... scheint wohl auf keinen Gerät momentan zu gehen.
 

Spevil

Teammitglied a. D
Beiträge
2.547
Ort
Dort Mund ;)
Smartphone
Nexus 6
Also genau wie bei mir ;)
Habt ihr irgendwelche addon Installiert?
Ich hab lediglich SHOUTcast für Internetradio installiert und natürlich scrabbler für Serien/Filmen

Gesendet von meinem Nexus 6
 

Maestro2k5

Projektleiter
Teammitglied
Beiträge
13.709
Ort
Erfurt
Smartphone
OnePlus 8T
Ich habe nur einige Video-Addons am laufen. Ich nutze das Teil aber momentan hauptsächlich zum Filme abspielen aus meinem Archiv.
 
Oben