Voll in die Fresse!

Maestro2k5

Projektleiter
Teammitglied
Beiträge
13.709
Ort
Erfurt
Smartphone
OnePlus 8T
Als vor einiger Zeit in der einschlägigen Presse darüber berichtet wurde, das Josef Ackermann in zweistelliger Prozenthöhe auf Teile seiner Boni zugunsten der Deutschen Bank verzichtet hat, wurde in der Bevölkerung bereits auf breiter Ebene darüber gefachsimpelt, wann der arme Mann denn nun HartzIV anmelden müsste.

Was jedoch Christoph Petersen auf [DLMURL="http://www.filmstarts.de/nachrichten/140859-Hollywood-Top-Stars-auf-dem-besten-Weg-zu-Hartz-4.html"]Filmstarts.de[/DLMURL] mit der Überschrift „Top-Stars auf dem besten Weg zu Hartz-4“ veröffentlicht, ist mehr als nur ein Schlag ins Gesicht aller HartzIV-Empfänger.

Die Tatsache, das Denzel Washington für sein zukünftiges Filmprojekt seine geforderten 20 Millionen Dollar Gage nicht erhält und der Umstand, das viele andere schauspielerische Größen auf einen Teil ihrer Millionengage verzichten müssen, ist mehr als nur ein peinlicher und unsensibler Umgang mit dem Thema Arbeitslosigkeit bzw. HartzIV. Das zeugt einzig und allein von Arroganz und Inkompetenz und ist einmal mehr ein medialer Schlag voll in die Fresse derer, die auf HartzIV angewiesen sind.

Es ist natürlich auch möglich, das Herr Petersen die römische Ziffer hinter Hartz als Multiplikator für die Grundsicherung interpretiert. Dann allerdings sollte er sich schnellstmöglich um einen 1Euro-Job bemühen um auf [DLMURL="http://www.filmstarts.de/nachrichten/140859-Hollywood-Top-Stars-auf-dem-besten-Weg-zu-Hartz-4.html"]Filmstarts.de[/DLMURL] nicht so einen grenzdebilen Schwachsinn zu verzapfen.

Quelle: ForenPlatform
 
Oben